Elektro­koagulation

Angenehme und schmerzfreie Behandlung von: Besenreiser, Blutschwämmchen, erweiterten Äderchen und Warzen

Elektrokoagulation

Bei der Koagulation wird mit Wechselstrom mit hoher Frequenz gearbeitet, welcher sich aber im angenehmen und schmerzfreien Bereich für den Kunden hält.
Dabei werden kleine sichtbare Äderchen und Besenreißer verödet und Fibrome entfernt. Gearbeitet wird mit einer Elektronadel, die in das Gewebe eingeführt wird. Es kommt zu einem kleinen ‚Pickser‘,aber eine sogenannten Karbonisation (Verbrennung des Gewebes) wird durch die Feinheit verhindert. Auch das umliegende Gewebe wird durch die isolierte Nadel nicht geschädigt. Die Gefäße werden punktuell verödet und die Gerinnung dadurch behandelt. Bei der Entfernung von Fibromen werden Stahlnadeln benutzt.
Nach der Behandlung entsteht eine kleine Kruste an der unmittelbar behandelten Oberfläche der Haut. Der Heilungsprozess verläuft schnell.

 

Übersicht über die behandelbaren Hautprobleme

Besenreiser (spider veins)

Als Besenreiser werden direkt unter der Haut verlaufende kleine Venen bezeichnet. Sie sind als dunkelblaue bis hellrote, verzweigte Äderchen oder rötliche Flecken sichtbar. Sie treten häufig an Unter- und Oberschenkeln auf.

Blutschwämmchen (Hämangiome)

Hierbei handelt es sich um eine gutartige Neubildung von Blutgefäßen, die meistens als scharf begrenztes flaches oder erhabenes rötlich-blaues Knötchen auftritt.

Erweiterte Äderchen (Teleangiektasien)

Die erweiterten Gefäße der Oberhaut finden sich häufig im Gesicht oder an den Händen und sind meistens harmlos. Sie sind unbedingt von „geplatzten“ Endgefäßen zu unterscheiden.

Flache rote Knötchen (senile Angiome)

Meistens treten sie als stecknadelkopfgroße, wegdrückbare flache rote Knötchen auf, vermehrt oder einzeln angeordnet. Sie sind absolut harmlos.

Spinnenförmige flachen rote Knötchen

Bei diesem spinnenförmigen Angiom strahlen von einer kleinen Blutgefäßgeschwulst feine Gefäßerweiterungen sternförmig in die Umgebung.

Stielwarzen, Pinselwarzen, weiche Fibrome

Diese gutartigen Neubildungen des Bindegewebes können vereinzelt oder massenhaft am Hals, am Rumpf oder im Achselbereich auftreten. Sie haben meistens die Form von langen, schlaffen Säckchen und können sich bei dauerhafter mechanischer Reizung entzünden.

Fettwarzen (Seborrhoische Keratosen)

Die hautfarbenen, gelblichen oder braunen meist flachen Veränderungen sind einige Millimeter bis Zentimeter groß. Ihre Oberfläche ist stumpf und leicht gekörnt. Sie finden sich häufig an Rumpf, Armen, Gesicht und Hals.

Kontakt

Wünschen Sie eine persönliche und kostenlose Beratung inklusive Probebehandlung?
Rufen Sie einfach an:

Fachinstitut Dormagen:
0 21 33 - 8 80 47 43

DERMISPOINT
Saint-Andre-Str. 11
41542 Dormagen

Öffnungszeiten:​
Termine nur nach Vereinbarung Montags bis Freitags zwischen 09:00 Uhr und 20:00 Uhr.

Fachinstitut Neuss:
0 21 31 - 4 77 62 59

DERMISPOINT
Gielenstr. 33
41640 Neuss

Öffnungszeiten:​
Termine nur nach Vereinbarung Montags bis Freitags zwischen 09:00 Uhr und 20:00 Uhr.

Fachinstitut Wuppertal:
02 02 - 29 57 97 01

DERMISPOINT
Hofaue 54
42103 Wuppertal

Öffnungszeiten:​
Termine nur nach Vereinbarung Montags bis Freitags zwischen 09:00 Uhr und 20:00 Uhr.